Brief an alle Mitglieder vom 1. Vorsitzenden

Liebe Mitglieder der Hockeyabteilung,

zwar ist seit der letzten Jahreshauptversammlung schon wieder ein gewisser Zeitraum vergangen und ich konnte meine ersten Erfahrungen mit der Vorstandsarbeit sammeln. Dennoch möchte ich auf diesem Wege noch einmal die Gelegenheit nutzen, um über die Veränderungen im Vorstand durch die Jahreshauptversammlung zu informieren, meine Person kurz vorzustellen und Interessenten für eine Mitarbeit in einem Organisationskomitee für Feste und Veranstaltungen rund um den Club zu werben.

Auf der Jahreshauptversammlung der Hockeyabteilung am 15. März 2012 ist Peter Giese von seinem Amt als 1. Vorsitzender der Hockeyabteilung zurückgetreten und wurde ich zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank an Peter Giese für die geleistete jahrelange hervorragende Arbeit für den Club. Welche Mühen und zeitlichen Aufwand dies mitunter kostet, kann man wahrscheinlich erst ermessen, wenn man selber mal eine Zeit lang ein Vorstandsamt ausgeübt hat.

Darüber hinaus ist erfreulicherweise Britta Rolfs für zwei weitere Jahre in ihrem Amt als Jugendwartin Knaben/männliche Jugend bestätigt worden. Das Amt des Sportwarts für Erwachsene wird Sören Matthes aufgrund seiner Doppelbelastung als Damentrainer und Sportwart sowie aus familiären Gründen leider nur noch kommissarisch bis Ende Mai fortführen. Wir hoffen, bis dahin einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin gefunden zu haben.

Nun kurz für alle, die mich noch nicht kennen, zu meiner Person: Ich bin seit 2004 – seit dem Umzug unserer Familie nach Kiel – Clubmitglied und habe seitdem bei den 2. und 3. Herren sowie bei den Senioren selbst gespielt. Darüber hinaus habe ich seit einigen Jahren für die Jugendmannschaften, in denen jeweils mein Sohn Lennart spielte, die Betreuung übernommen. Bis zu meinem 20. Lebensjahr habe ich auch ganz intensiv bei meinem alten Heimatverein Uhlenhorst Mülheim Hockey gespielt. Ich hoffe, dass ich mit diesen bisherigen Erfahrungen im Hockeybereich und meinen beruflichen Erfahrungen als Richter der Hockeyabteilung bei der Vorstandsarbeit behilflich sein kann und freue mich auf eine Zusammenarbeit mit den erfahrenen anderen Vorstandsmitgliedern. Auch an diese Stelle noch einmal der Hinweis, dass der Club von dem Engagement aller Clubmitglieder lebt, und der Vorstand daher für jede Form der Mitarbeit und Hilfe von Mitgliedern oder Eltern – sei es etwa als Fahrer oder Betreuer bei den Jugendmannschaften oder als Unterstützung bei Turnieren – , aber auch für Verbesserungsvorschläge und Anregungen dankbar und hierauf angewiesen ist.

Auf der Jahreshauptversammlung ist von Volker Wälzholz der Vorschlag gemacht worden, – auch zur „Auffrischung des Clublebens“ – ein Organisationskomitee zur gründen, das Veranstaltungen, Feste, Ausflüge etc. des Clubs, der Abteilung oder von Clubmitgliedern organisiert oder koordiniert. Der Vorstand unterstützt diesen Vorschlag. Dankenswerterweise haben sich bereits Volker Wälzholz und Hendrik Ulrich bereit erklärt, in diesem Organisationskomiteee mitzuwirken. Wir suchen nun noch weitere Mitglieder, die Interesse an der Mitarbeit in einem solchen Organisationskomiteee hätten. Idealerweise sollte dieses Komitee mindestens 4 Personen umfassen und es wäre schön, wenn es neben den beiden erfahrenen „älteren Fahrensmännern“ Volker und Hendrik noch mit Mitgliedern besetzt wäre, die engeren Kontakt zum Damen – oder weiblichen Jugendbereich bzw. zum Herren – oder männlichen Jugendbereich haben. Es ist jedoch jeder herzlichen willkommen. Wer also Lust und Interesse hat, in einem solchen Organisationskomitee mitzuwirken, den bitte ich daher, dies einem der Vorstandsmitglieder mitzuteilen, um den weiteren Kontakt herzustellen.

Schließlich noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an all die zahlreichen Clubmitglieder, die beim Dreck-Weg-Tag am 24. März 2012 ihre Freizeit geopfert und geholfen haben, die Clubanlage für die Feldsaison wieder auf Vordermann zu bringen. Es ist immer toll zu erfahren, was man zu leisten imstande ist, wenn man mit so vielen helfenden Händen von Jugendlichen und Erwachsenen sich an die Arbeit macht. Für den Dreck – Weg – Tag im nächsten Jahr erhoffen wir uns eine mindestens genauso große Beteiligung

Ich wünsche allen Mannschaften eine schöne und erfolgreiche Feldsaison und verbleibe

mit sportlichem Gruß

Eckart („ Ecki“) Franke

20120520-163641.jpg